Aktuelles


16.06.2019

DFV Nord protestiert gegen die Werbekampagne für die Bundeswehr

Der Deutsche Freidenker-Verband, Landesverband Nord e.V., hat sich mit einem offenen Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen gewandt und protestiert gegen die laufende Werbekampagne der Bundeswehr. Sehr geehrte Frau Dr. Merkel, sehr geehrte Frau Dr. von der Leyen, mit Entsetzen haben wir Ihre Werbekampagne für die Bundeswehr (Handwerkersuche) registriert. Diese verurteilen wir auf das Schärfste.  Ein Plakat mit den Schlagworten ...

→ weiterlesen


16.06.2019

Volksverhetzung in der Hannoverschen Innenstadt wird nicht verfolgt

Presseerklärung der Deutsch-Israelischen Gesellschaft AG Hannover vom Juni 2019 Am 10. Mai 2019 hat die Deutsch-Israelische Gesellschaft in Hannover Strafanzeige wegen Volksverhetzung (§ 130 StGB) gestellt. Bereits am 16.05.2019 sah sich die Staatsanwaltschaft in der Lage, eine Eingangsbestätigung und ein Aktenzeichen zu vergeben, seitdem ist nichts geschehen! Nach nun über fünf Wochen ist dies juristisch ein Armutszeugnis! Ein durchschnittlicher Jurastudent sollte diese ...

→ weiterlesen


14.06.2019

Tag der Bundeswehr und Luftbrückenjubiläum

Faßberg-Müden (HDSP): Am Wochenende, vom 14. bis zum 16. Juni tanzt in Faßberg der Bär – es werden zigtausend Besucher erwartet. Seit Wochen bewirbt die politische Gemeinde im Schulterschluss mit der Bundeswehr das 70-jährige Luftbrückenjubiläum und den Tag der Bundeswehr. Alle Zeitungen der Region und darüber hinaus berichten, in den umliegenden Gemeinden informieren großflächige Transparente und Schautafeln jede und jeden, groß und ...

→ weiterlesen


25.05.2019

Junge AntifaschistInnen demonstrieren in Wolfsburg

Unter dem Motto „Gegen den Rechtsruck – auf den Straßen und in den Parlamenten!“ hatte das Wolfsburger „Jugendbündnis gegen Rechts“ am Samstag vor der Europawahl eine Demonstration in Wolfsburg durchgeführt. Ca 100 überwiegend junge Antifaschistinnen und Antifaschisten starteten am Wolfsburger Hauptbahnhof mit einer Auftaktkundgebung. Dort wies das Wolfsburger VVN-BdA-Mitglied Alfred Hartung auf die enge Verknüpfung der Geschichte der Stadt mit dem ...

→ weiterlesen


08.05.2019

2019 – Ein Gedenkjahr

Wir gedenken hier am 8. Mai derer, die im Gerichtsgefängnis während des Faschismus eingesperrt waren – wegen ihres Widerstands, wegen ihrer Abstammung oder Religion oder ihrer sexuellen Orientierung. Wir gedenken hier der unzähligen Opfer der faschistischen Raub- und Vernichtungskriege und des Völkermords und wir gedenken hier in Dankbarkeit all derer, die unter Einsatz ihres Lebens dazu beigetragen haben, die faschistische Bestie niederzuzwingen, als Kämpfer in den ...

→ weiterlesen


16.02.2019

Erneut Grabungen am Laagberg in Wolfsburg

Durch die erneuten Grabungen auf dem nördlichen Gelände des ehemaligen KZ Laagberg wurden tatsächlich bereits nach wenigen Tagen bauliche Relikte an drei unterschiedlichen Stellen frei gelegt. In einem Artikel der Wolfsburger Nachrichten vom 14.02.2019 wird erfreulicher Weise erwähnt, dass "mögliche Ergebnisse ... mit in die Vorbereitung des Planungswettbewerbs zur Gestaltung des Gedenk- und Lernortes einfließen" werden. Damit steigt die Hoffnung, dass dieses Mal ...

→ weiterlesen


16.02.2019

Gedenken an die ermordeten Kinder der Zwangsarbeiterinnen

Auf dem Friedhof in Rühen engagierten sich Schülerinnen und Schüler mit ihrer Lehrerin im Rahmen der IG-Metall-Antifawoche im November 2018. Eindrucksvoll rezitierten sie Auszüge des Gedichtes „Kinderschuhe aus Lublin“ von Johannes R. Becher. Auf dem Friedhof Rühen befindet sich das Massengrab für mehr als 350 Säuglinge und Kleinkinder. Sie wurden ihren Müttern, Zwangsarbeiterinnen im Volkswagenwerk, kurz nach der Geburt entrissen und waren dem Tod ...

→ weiterlesen


Ältere Beiträge befinden sich im Archiv.